Besuch auf der Kunstausstellung "Schlangenverstülper"

von zwehni

So, heute wollte ich mich mal wieder auf künstlerischem Terrain bewegen und begab mich in die Flottmannhallen in Herne-Süd.

Wo einst noch Presslufthämmer für den Flözabbau unter Tage gefertigt wurden, finden nun regelmäßig Kunstausstellungen statt. So auch heute die Ausstellung „Schlangenverstülper“ von Georg Meissner.

Diesen Link habe ich einmal benutzt, um die Programmbeschreibung hier zu zitieren: „Der Schlangenverstülper ist ein Titel, der nicht sofort verständlich ist und es auch gar nicht sein will. Dennoch weiß der Künstler Georg Meissner selbstverständlich was er tut und warum? Arbeiten aus einer anderen Welt? Er selbst beharrt darauf, dass die Formen und Strukturen kaum gesteuert sind, sondern sich vielmehr von selbst entwickeln, sich automatisch ergeben. Es entstehen immer geheimnisvolle Liniengeflechte, ob in seinen Zeichnungen oder in seinen Installationen, die sich in Ströme und Emotionen niederschlagen. Wer
Schlangenverstülper,
Perforierternachtigallenvertreiber,
Pyplonischerhundeseelenbalsamierer,
Stochastischerhautentwerter,
Permuttativerkopfraumentsorger

persönlich kennenlernen möchte, sollte sich unbedingt die Installationen, Objekte und Zeichnungen in dem Ausstellungsraum ansehen.“

Mit meiner Kamera habe ich einige Eindrücke auf meine Speicherkarte gebannt.

Flottmannhallen_070310_007 Flottmannhallen_070310_013
Flottmannhallen_070310_020 Flottmannhallen_070310_027
Flottmannhallen_070310_031 Flottmannhallen_070310_053
Flottmannhallen_070310_018 Flottmannhallen_070310_041