Die Feuerzangenbowle

von zwehni

„Der gärende Alkohol beginnt zu faseln und so entsteht Heidelbeerfasel oder Heidelbeerfusel.“

Beginnen wir diesen Blogbeitrag mit einem Zitat aus dem unvergesslichen Film „Die Feuerzangenbowle“ mit Heinz Rühmann. Gut, unvergesslich für den ein oder anderen – ich hab ihn zumindest noch nicht gesehen. Aaaber, schon oft das gleichnamige Getränk verkostet. Wie fast jedes Jahr trafen wir uns zum traditionellen Feuerzangenköcheln. Die komplette Fotoserie dieses jährlichen Events kann man sich hier zu Gemüte führen.

_MG_8510 _MG_8525
Präzision ist bereits bei der Vorbereitung unabdingbar! Wer sollte da also besser mit dem Hochprozentigen hantieren als ein Feuerwehrmann?!
_MG_8528 _MG_8531
_MG_8545 _MG_8551
_MG_8558 _MG_8535
_MG_8559 _MG_8564
Eine gewisse Gier nach dem schädelspaltenden Gesöff ist bei den Umstehenden durchaus zu erkennen!
_MG_8571 _MG_8573

Traditionsgemäß wurde auch die DVD „Schöne Bescherung“ (Alternativtitel: Hilfe, es weihnachtet sehr!) mit der irren, amerikanischen, aber liebenswürdigen Familie Griswold in den Schacht des iMac geschoben.

_MG_8600

Ich habe im Netz auf ciao.de einen Erfahrungsbericht gefunden, dem wir uns bestimmt alle voll und ganz anschließen können:

„Ein absolutes MUSS zur Weihnachtszeit. Nicht nur zu Weichnachten, sondern auch allgemein gehört dieser Film zu meinen absoluten Favoriten. Mittlerweile ist er auch auf DVD erhältlich, was meiner Meinung nach längst überfällig war. Um ehrlich zu sein, wird in dem Film (fast) nichts gezeigt, was nicht auch wirklich zu Weihnachten so alles passiert. Es ist halt lediglich Clark Griswold, unter dem die „normalen“ Missgeschicke in ultimative Katastrophen ausarten. Und das macht beim Zuschauen mehr als nur Spaß. Außer dem Schauspieler Leslie Nielsen in den Filmen „Die nackte Kanone“ fällt mir kein anderer ein, der so „natürlich“ wie Chevy Chase von einer Katastrophe in die nächste stolpert, ohne dass es gespielt wirkt.“