Architektur in Herne

von zwehni

Herne, gelegen mitten im Ruhrgebiet, hat eine bemerkenswerte Architektur.

Herne wurde in der Nachkriegszeit „die goldene Stadt“ bezeichnet. Da die Innenstadt von Zerstörungen durch Bombenangriffe weitgehend verschont geblieben war, kamen die Menschen aus allen umliegenden Städten, um hier einzukaufen, zu flanieren und sich zu amüsieren.

Dieser Blogartikel wird stetig aktualisiert, da ich die Fülle der architektonischen Kleinode noch nicht vollumfassend fotografiert habe. Nach und nach werden weitere Fotos von bemerkenswerten Bauwerken folgen.

Siedlung Teutoburgia

Der 13. Juni 2009 war ein fantastischer Tag. Stahlblauer Himmel, klare, warme – nicht zu heiße Luft – kurzum, ein Tag perfekt für eine Radtour, die mich zu eine der schönsten Bergbausiedlungen im Ruhrgebiet führte.

Die ehemalige, unter Denkmalschutz stehende Bergarbeitersiedlung befindet sich im Stadtteil Börnig. Sie wurde komplett im Originalstil restauriert. Dabei gleicht keines der 136 Gebäude dem anderen. Dennoch bilden sie alle zusammen eine harmonische Komposition.

IMG_3144 IMG_3140
IMG_3148 IMG_3139
IMG_3147 IMG_3152
IMG_3161 IMG_3167

Die Teutoburgia-Siedlung wurde als Werkssiedlung für die Zeche Teutoburgia zwischen 1909 und 1923 gebaut.

1988 begann die VEBA, die Siedlung zu sanieren und die Fassaden detailgetreu zu rekonstruieren. 1998 erstrahlten die Häuser mit ihren rund 530 Wohneinheiten im neuen Glanz. Mittlerweile hat Teutoburgia den Status einer Villengegend erlangt. Hunderte Straßenbäume säumen die pitoresken Gebäude.

IMG_3172 IMG_3168
IMG_3299 IMG_3170
IMG_3176 IMG_3180

IMG_3304 IMG_3302
IMG_3305 IMG_3308
IMG_3307 IMG_3314

Zur Teutoburgia-Siedlung gehören auch der Kunstwald, der Förderturm und die Maschinenhalle. Alle vier zusammen ergeben die harmonische Komposition. Als historisches Denkmal gehört die Gartenstadtsiedlung zur Internationalen Bauausstellung (IBA). Die Siedlung erstreckt sich auf einer Fläche von 21,6 ha.

IMG_3181

IMG_3196 IMG_3185

IMG_3199

IMG_3202 IMG_3236
IMG_3208 IMG_3211

IMG_3239

IMG_3251 IMG_3255
IMG_3240 IMG_3242
IMG_3248 IMG_3259
IMG_3264 IMG_3294

Quelle: Homepage der Stadt Herne, http://www.herne.de/kommunen/herne/ttw.nsf/id/Teutoburgia-Siedlung

Bochumer Straße

IMG_4518

Bei einem Spaziergang auf der Bochumer Straße im Bereich Herne-Mitte, die wegen des Ruhrmarathons noch voll gesperrt war, fotografierte ich 2008 diese Hausfassaden:

IMG_4513 IMG_4514
IMG_4517 IMG_4519

IMG_4515 IMG_4516

IMG_4520

Siepenstraße

Herne-Raw 061112_01

Herne-Raw 061112_03

Altenhöfener Straße

Herne-Raw 061112_25-1
Eingangsportal der Herz-Jesu-Kirche

Europaplatz

_MG_9863_MG_9865
Archäologiemuseum

Rathaus Herne

Herne_04

IMG_3357

IMG_3336 IMG_3337

Akademie Mont-Cenis / Neues Stadtteilzentrum Sodingen

Herne_13

Herne_73

IMG_3123

IMG_3113 IMG_3117
IMG_3127 IMG_3121
IMG_3136 IMG_3138
Herne_06 Herne_14


Herne_74

Schloss Strünkede, Karl-Brandt-Weg

Herne_09

Städtische Galerie im Schlosspark Strünkede

Herne_10

Zentraler Omnibus-Bahnhof, Bahnhofsvorplatz
Herne_27

Horsthauser Straße

IMG_3318

Castroper Straße / Sodinger Straße

Kreisverkehr

Bahnhofstraße

IMG_3328
Sparkassenfiliale Herne-Mitte
IMG_3329
Kugelbrunnen
IMG_3334
IMG_3332
Neue H&M-Filiale Bahnhofstraße/Ecke Behrensstraße

Vinckestraße / Ecke Hermann-Löns-Straße

Viktor-Reuter-Straße / Ecke Schulstraße

U-Bahn-Station U-35

_MG_9869

_MG_9870 _MG_9872

Links

http://www.freizeitknipser.de/Architektur/slides/Herne.html

Quellen: